Germanische Götter

Startseite

Germanische Götter


Germanische Götter

Die Wanen:
Frey Freyja Gefjon Gullveig Kwasir Nerthus Njörd

Die Asen:
Baldur Bragi Eir Forseti Frigg Fulla Gna Heimdall Hermod Hlin Hödr Idun Lodur & Hoenir Lofn Loki Magni & Modi Mimir Odin Sif Siofn Skadi Sigynn Thor Tyr Ullr Vali Var Vidar Vil & Ve

Andere Götter:
Ægir Alfrodull Ali Allvater Atla Baumna Ben Beyla Biel Blakylle Bor Buri Dagr Er Fimbultyr Fjörgyn Foseta Fro Germania Gersemi Hama Hel Hertha Hilda Hnoss Holda Hylo Ingvo Irmin Jecha Jörd Jumala Krodo Laga Lahra Loll Luonnotar Mani Meda Meili Mengol Mundilfari Nanna Nehalennia Nornen Nott Ostara Ran Rind Saga Saxnot Siwa Sjoefna Skiöld Skuld Snotra Sol Stuffo Sunna Syn Tamfana Tapio Thisa Thrudr Tuisto Urd Ursel Vagofft Verdandi Walpurgis Weda Wieland

Riesen:
Allgolden Alwaldi Angrboda Aurboda Aurgelmir Baugi Beli Bergelmir Bestla Bölthorn Drifa Eggdir Eimyrja & Eisa Elli Farbauti & Laufey Fenja & Menja Fornjotr Fönn Geirrod Gerda Gilling Gjalp & Greip Glod Grendel Grid Gunnlöd Gyge Gymir Hardgrep Hler Hräswelg Hrimthurs Hrungnir Hugi Hrymir Hyndla Hymir Hyrrockin Jarnsaxa Jökull Kari Logi Mjöll Mundilfari Modgud Mökkurkalfi Nörr Rübezahl Skadi Skrymir Snaer Stakkard Surtr Suttungr Thjazi Thökk Thrivaldi Thrudgelmir Thrymr Unnserdr Utgardaloki Vafthrudnir Vagnhöfdi Vardrun Wate Widolf Ymir

Höllenvolk:
Fenrir Garm Hati & Skalli Hel Jörmungand Nidhöggr

Zwerge:
Alfrigg Alvis Andvari Berlingr Brokkrder Dainn Dellingr Durin Dvalinn Fafnir Fjalar & Gallar Grerr Gripir Hreidmar Ivaldi Lit Motsognir Nabbi Nordi, Austri, Sudri und Vestri Nyi & Nidi Otter Regin Sindri


Germanische Götter

Fenrir

Informationen über den germanischen Gott


Der Fenriswolf ist das erste Kind des Gottes Loki und der Riesin Angrboda. Seine Geschwister sind die Totengöttin Hel und die Midgardschlange. Seine Gemahlin ist die Riesin Gyge. Sie gebärt ihm im Wald Jarnwid die wolfssöhne Hati und Skalli. Für gewöhnlich wird Fenrir in einer gewaltigen Wolfsgestalt dargestellt.

Fenrir soll laut Weissagungen die Zerstörung der Welt einleiten. Dies wurde Odin von den Nornen mitgeteilt. Sie sagten ebenso, dass Fenrir Odin einst den Tod bringen würde.

Daher beschließen die Götter etwas gegen Fenrir zu unternehmen. Fenrir wird von seiner Mutter getrennt und nach Asgard gebracht. Dort versuchte man vergeblich den Fenriswolf zu zähmen. Da die Götter gemerkt haben, dass sich Fenrir nicht bändigen ließ, wurde dieser gefesselt. Da es keine Fessel und keine Kette gab, die Fenrir halten konnten, fertigten die Zwerge eine magische Fessel mit dem Namen Gleipnir an.

Der einzige Gott, der sich Fenrir näherte war Tyr. Als Gleipnir dem Fenriswolf angelegt wurde, legte Tyr seine Hand in dessen Maul als Zeichen des Vertrauens. Fenrir beißt Tyr die Hand ab, als er merkt, dass die Fessel nicht zu lösen war. Fenir war seitdem an einem Felsen gebunden. Sein Maul wird durch ein Schwert offen gehalten.

Erst zu Ragnarök wird sich der Fenriswolf losreißen und Odin in einem Kampf auffressen. Daraufhin reißt ihm Vidar den Rachen auf und stößt ihm sein Schwert direkt ins Herz.



(c) 2013 by muster.de Hinweise Impressum